Luxusurlaub Belgien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Friikartulid ist dieses Land besonders bekannt. Sie wissen nicht, was das ist? Na gut, estländisch ist auch nicht die einfachste Sprache. Wie wäre es mit: Ranskanperunat. Auch nicht? Gut, finnisch ist wohl ähnlich schwierig. Dann das: Frönskum, French Fries, Frites, Patate Fritte, Friet, Pomfrit. Genau, jetzt haben Sie es erkannt: Es geht um den Klassiker, die Fritte. Und wenn man so will, haben die Belgier die Fritte auch wirklich erfunden. Denn um 1600 frittierten die Bauern in der Gegend von Namur den in der Maas gefischten Fisch um ihn zu speisen. Wenn der Fluss im Winter dann aber zufror, ersetzten sie diesen durch in feine Stäbchen geschnittene Kartoffeln. Somit war die Pommes Frites erfunden. Aber Belgien hat noch so viel mehr zu bieten!

NICHT DAS PASSENDE GEFUNDEN?

Kein Problem!
Stellen Sie einfach Ihre unverbindliche Reiseanfrage und lehnen Sie sich entspannt zurück.
Wir erledigen alles für Sie –

Außer Koffer packen, das überlassen wir Ihnen.

Zur unverbindlichen Reiseanfrage

Belgien

Das Königreich Belgien grenzt an Luxemburg, Frankreich, Niederlande und an Deutschland. Aus diesem Grund gibt es auch viele verschiedene Sprachen in Belgien: flämisch, französisch und deutsch. Und der Tourismus spielt in dem kleinen Benelux-Staat natürlich eine große Rolle: Beispielsweise sind Ferienbadeorte für den Urlaub an der Nordseeküste wie Nieuwpoort und Oostende bei den Feriengästen sehr beliebt. Aber das sind nicht die einzigen Schönheiten Belgiens. Klassische Schönheiten wie das Atomium oder die wunderschöne Stadt Brügge, über die einige Filme und Bücher existieren, sind auch Gründe, nach Belgien zu reisen. Und wir buchen für Sie das passende Hotel.

Doch lieber etwas anderes?

Italien könnte Ihnen auch gefallen!

3, 2, 1 – Und los geht es: Rakete ‚ITALIEN’ startet in Richtung Glück!

ITALIEN

Lüttich – Kohle und Kulinarik
Die Stadt Lüttich oder auch Liege genannt existiert seit der Römerzeit, aber heute fallen vor allem die Elemente seit der Zeit der Industrialisierung auf. Lüttich war seit dem 19. Jahrhundert ein Zentrum der Stahl- und Kohleindustrie, der Spitzname dieser Stadt war damals “die glühende Stadt“. Dadurch zeigen sich aber auch sehr futuristische Seiten Belgiens. Wer zum Beispiel mit dem Fahrrad an dem Fluß Maas entlang fährt, erkennt einen wahnsinnigen Kontrast zu den mittelalterlichen Kanälen Brügges oder den pompösen Fassaden Antwerpens. Dennoch ist Lüttich nicht zuletzt wegen seiner Kulinarik einfach unumgänglich. Und auch hier gibt es herrliche Hotels.

Eine der schönsten Städte Belgiens entdecken
Wahrscheinlich kennen Sie diese Stadt noch nicht. Was auch gut so ist, da dies davon zeugt, dass Massentourismus der Stadt Gent (nein nicht Genf) fremd ist. Deshalb gilt diese Stadt auch als eine der größten Insidertipps, wenn es um einen Urlaub und Hotels in Belgien geht. Vor allem architektonisch zieht Gent seine Besucher einfach in seinen Bann: Die uralten, denkmalgeschützten Häuser wechseln sich mit kunstvollen Gebäuden der Moderne ab. Wer Gent besucht und dort ein Hotel buchen möchte, wird schnell bemerken, dass es sich um eine lebhafte Studentenstadt handelt, die sich aber dennoch ihren historischen Charme bewahrt hat. Wer Kunst liebt, kommt in Gent vollkommen auf seine Kosten: Das Museum für zeitgenössische Kunst, kurz genannt „SMAK“, ist genau wie auch das interessante psychiatrische Museum Dr. Guislain absolut einen Besuch wert.

Brüssel
Diese Stadt braucht keine große Überschrift. Denn Sie steht für sich. Diese Stadt ist, egal was die Umwelt versucht „aus ihr zu machen“, um es milde auszudrücken, liebenswert & sehenswert wie eh und je. Das Kulturzentrum Flagey dient als Ausgangspunkt für einen ersten Spaziergang durch das Viertel Ixelles. Zu Fuß lässt sich hier im Süden der Innenstadt der wunderbare Jugendstil bestaunen. Auch gibt es in diesem Viertel viele angesagt Bars und Hotels, die nur darauf warten, von Ihnen besucht zu werden. Der Architekturmix in Brüssel erzählt ein weiteres Kapitel der jüngeren belgischen Geschichte: In der Aufbruchsstimmung der Nachkriegszeit wollten manche Brüssel in ein „europäisches Manhattan“ verwandeln. Viele Hochhäuser sollten gebaut werden und ein Straßentunnel sollte errichtet werden. Im Zuge der Ölkrise der 1970er wurden die Plänecnicht fertig gestellt. Das Europaviertel beheimatet den Sitz der EU-Kommission, internationale Vertretungen und den hiesigen Sitz des EU-Parlaments. Und genauso vielfältig wie die Meinungen in diesem sind, sind auch unsere Tipps für Brüssel. Kontaktieren Sie uns und wir verraten Ihnen noch mehr über diese faszinierende Stadt inklusive erstklassige luxuriöse Hotels.

Das belgische Vorzeigestädtchen Brügge
Die Altstadt von Brügge ist mit ihren Gassen einfach eine Sehenswürdigkeit an sich. Und seit dem Jahr 2000 findet sich Brügge auch auf der Unesco-Welterbeliste. Das ist auch dem Glück zu verdanken, dass weder Großbrände, Überschwemmungen noch die vielen Kriege über die Jahrhunderte hinweg schlimmen Schaden in Brügge angerichtet haben.

Die besondere Atmosphäre von Brügge wurde schon in der schwarzen Komödie “Brügge sehen und sterben” verewigt. Heute leben nur noch 20 000 Menschen innerhalb der alten Stadtmauern, etwa 100 000 leben außerhalb. Das bedeutet, das es in der Hochsaison natürlich auch einmal vorkommen kann, dass die Touristen die Einheimischen überwiegen. Aber trotz des großen Andrangs lohnt sich ein Besuch in dem malerischen Städtchen in jedem Fall und in den wunderschönen Hotels können sie hervorragend nächtigen.

Antwerpen
Antwerpen kann man so wie die meisten holländischen Städtchen wunderbar mit dem Fahrrad erkunden. Ein Spaziergang durch die südliche Innenstadt lohnt sich, wenn man bummeln oder gut essen möchte. In den Gassen und Plätzen sind überall wunderbare Fisch- und Muschelrestaurants, Kaffeehäuser und Boutiquen wie rund um den Marnixplaats zu finden.
So wie von Brüssel sollte man sich auch von Antwerpen seinen eignen Eindruck machen, ein Hotel buchen, einfach durch die Gassen schlendern und sich von seine Bauchgefühl führen lassen.

Die Natur Belgiens
Eine Reise nach Belgien verlockt nicht nur durch Städtetrips nach Brügge oder Lüttich sondern auch durch die wilde und faszinierende Natur. Gebiete wie das Hohe Venn oder die belgischen Ardennen im Süden sind besonders für ausgedehnte Wanderungen in die ungestörte Natur wunderbar geeignet. Das Hohe Venn ist eine sehr bekannte Hochfläche, die sich auf einer Fläche von 600 Quadratkilometern auch über Teile der Eifel erstreckt. Der größere Teil des Hochmoors befindet sich allerdings in Ostbelgien und liegt bis zu enormen 694 Metern über dem Meeresspiegel. Im Gebiet des Hohen Venn können Sie lange Wanderungen unternehmen, vorbei an Moortümpeln und Heidepflanzen. Für Touristen gibt es zahlreiche ausgewiesene Wanderrouten, die teilweise direkt durch Sumpfgebiete auf Holzstegen verlaufen.
Im Südosten der Wallonie befinden sich dagegen die belgischen Ardennen. Hier zeigt sich die Landschaft grün und bewaldet. Die Ardennen werden auch als die „grüne Lunge Belgiens” bezeichnet. Gute Ausgangspunkte für Ausflüge in die Natur bieten Städte wie Bastogne, La Roche-en-Ardenne, Sankt Vith und Arlon.

Und auch Meer bietet Belgien
Viele Belgier und ruhesuchende Deutsche zieht es sehr oft an die belgische Nordseeküste. Denn das Meer von Belgien verspricht breite Sandstrände und viel Erholung. Beliebte Küstenorte für den Urlaub am Meer sind Oostende, Knokke-Heist und De Haan. Hier finden sie auch das schönste Hotel für sich. Oostende in Westflandern liegt direkt an der belgischen Nordseeküste. Dieser Ort hat zwar nur rund 70.000 Anwohner, doch jährlich strömen genauso viele Touristen in die Hafenstadt. Von hier aus kann man auch wunderbar das nur 22 Kilometer entfernte Brügge besuchen.

Ein weiteres beliebtes Reiseziel an der Küste von Belgien ist Knokke-Heist. Bekannt ist der Urlaubsort besonders für den großen, zwölf Kilometer langen Sandstrand. Da viele wohlhabende Belgier, Deutsche und Luxemburger den Ort frequentieren, gibt es hier auch einige Einkaufsgelegenheiten mit Luxusmarken wie Louis Vuitton und Prada, weswegen der Ort mittlerweile auch von Bloggern gefeiert wird. Und auch De Haan ist ein beliebtes Urlaubsziel. Neben Strand bietet De Haan auch eine einige historische Sehenswürdigkeiten wie die gotische Hallenkirche Sint-Clemens aus dem 14. Jahrhundert.
Sie sehen, Belgien hat als Urlaubsort wahnsinnig viel zu bieten und wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns gemeinsam dieses wunderbare Land bereisen würden!

UNSER SERVICE FÜR SIE
Service nummer Deutschland
+49 221 960 276 - 10
Service nummer Schweiz
+41 41 555 12 00
E-Mail Deutschland
info@oneluxury.de
E-Mail Schweiz
info@oneluxury.ch
Rückruf anfordern Schließen