Luxusurlaub Monaco

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Monaco bedeutet zwei Quadratkilometer Faszination. Monaco ist der zweitkleinste Staat der Welt ( der kleinste Staat der Welt ist der Vatikan ) dafür allerdings leben in Monaco über 35.000 Menschen in 9 Stadtbezirken unterteilt – womit Monaco die höchste Bevölkerungsdichte weltweit besitzt. Deswegen sollen bis 2024 sogar neue, künstliche Stadtviertel entstehen.
 Monaco hat die drittkleinste Streitkraft der Welt, dafür aber die höchste Pro-Kopf-Polizeipräsenz. 3 James Bond Filme wurden im Casino der Stadt gedreht. Und apropos James Bond – natürlich hat Monaco die höchste Millionärs- und Billionärsdichte weltweit. Warum? In Monaco gibt es weder Einkommens- noch Erbschaftsteuer für Privatpersonen und Steuer-Vergehen aus dem Ausland werden nicht verfolgt. Leider gibt es dafür allerdings aus Platzmangel keinen Flughafen in Monaco. Dabei wäre es am 19. November, wenn die Monegassen Ihren Nationalfeiertag haben, sicherlich so hübsch aus der Luft anzuschauen wie ganz Monaco samt der Einwohner in weiß und rot erstrahlt. 
 Wie Sie durch unsere kleine Auflistung sehen, hat Monaco sehr viel mehr zu bieten als nur die Klischees, die über diesen Stadtstaat herrschen. Lassen Sie sich von Monaco faszinieren und genießen Sie neben dem legendären Grand Prix auch ein fantastisch luxuriöses Hotel!

Unsere Vorteile:

Einzigartige & faszinierende Reiseziele • Erstklassiger Service mit erfahrenem 24-Stunden-Service • Für Sie persönlich massgeschneiderte Reisen

NICHT DAS PASSENDE GEFUNDEN?

Kein Problem!
Stellen Sie einfach Ihre unverbindliche Reiseanfrage und lehnen Sie sich entspannt zurück.
Wir erledigen alles für Sie –

Außer Koffer packen, das überlassen wir Ihnen.

Zur unverbindlichen Reiseanfrage

Monaco

Das gleichsam malerische & abstruse sowie faszinierende Monaco kann einem wahrlich aufregende und spannende Tage bescheren. Wenn man sich überlegt, dass es in Monaco knapp 300 Sonnentage im Jahr gibt, könnte man schon begeistert sein. Dazu kommt, das man durch Monaco meist gänzlich sorgenfrei schlendern kann, da Monaco die niedrigste Kriminalitätsrate unter allen Staaten der Welt hat. Und wir bitten Sie, die Nutzung des geringen Platzes bekommen nicht einmal die Japaner besser hin, das ist schon ein kleines Kunstwerk, wenn auch die Schönheit dieses umstritten ist. Dafür sind die Hotels umso schöner von Innen.
Wussten Sie, das dieses Land eine eigene Sprache besitzt? Monegassisch. Und diese Sprache ist sogar ein Pflichtfach in der Schule, auch wenn französisch die Amtssprache ist.

Doch lieber etwas anderes?

Tansania könnte Ihnen auch gefallen!

Tansania ist seit je her als das Land bekannt, in welchem die Träume eines jeden wahr werden können. Es verbindet das traditionelle Afrika, das viele in Ihrer Vorstellung haben, mit den goldenen, unendlichen Weiten der Serengeti, dem imposanten Kilimandscharo und atemberaubend wunderschönen Wildreservaten, wie Selous und Tarangire.

TANSANIA

Und französisch spricht auch die Fürstenfamilie rund um Fürst Albert II. sowie dessen Schwestern Caroline und Stephanie. Auch Grace Kelly gehört dieser Familie an, bis Sie bedauerlicherweise 1982 verstarb bei einem tödlichen Autounfall. Sollte die Herrscherfamilie Grimaldi einmal wirklich aussterben, würde Monaco ins französische Staatsgebiet übergehen. Aber schon alleine wegen des legendären Grand Prix von Monaco hoffen wir, das dies nie geschehen wird. Und auch die casinos und Hotels würden dann wohl nicht mehr das sein, was Sie sind.

Die Sehenswürdigkeiten im Stadtteil Monte Carlo
Was vielleicht nicht jedem bewusst ist: Monte Carlo ist nicht eine andere Bezeichnung für Monaco, sondern einer der neun Stadtbezirke des Stadtstaates. Und da sich in diesem Stadtteil einige der bekanntesten Hotspots und Grand Hotels der Welt befinden, wird der Begriff Monte Carlo oftmals als Synonym für Monaco aufgefasst. Am Place du Casino – im Volksmund auch als „Camembert“ bekannt – befindet sich ein Großteil der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Monaco.

Das bekannteste Casino der Welt
Das ist wohl die ab 1858 erbaute Spielbank von Monte Carlo, welche ein der bekanntesten Casinos der Welt ist. Besonders verblüffend ist der Fakt, dass der Betrieb des Casinos über einige Jahre im 19. Jahrhundert einen Profit abwarf, der den monegassischen Staatshaushalt mehr als deckte. Heutzutage sieht das anders aus: Der Casinobetrieb deckt nur noch 5 % des Staatshaushaltes. Es gibt sogar Jahre, in denen die legendäre Spielbank Verluste erwirtschaftet.

Hotel de Paris
Das praktischerweise gleich neben dem Casino sich befindende luxuriöse Hotel ‘Hôtel de Paris’ wurde 1863 erbaut, um der Spielbank mehr Besucher zu sichern. Eine besonders spannende Geschichte aus der reichen Historie des Hotels ist es, dass sich Winston Churchill im ‘Hôtel de Paris’ einen Oberschenkelhalsbruch zuzog und in der Folge an einen Rollstuhl gebunden war.
Insgesamt kann man aus 182 Zimmern, 74 Suiten und einer Präsidentensuite die für Sie passende Unterkunft auswählen und das Leben in Drei-Sterne-Restaurants und einigen Luxusboutiquen genießen.

Café de Paris
Das ‘Café de Paris’ befindet sich ebenfalls neben der Spielbank Monte-Carlo. Es ist ein 1868 nach Vorbild der Pariser Bistros im Belle Époque-Stil erbautes Café-Restaurant. Vor allem seine elegante Außen- und Panoramaterrasse ist ein beliebter Platz unter Monegassen und Touristen, um ein Mittag- und Abendessen oder auch nur einen Tee zu genießen. Und dabei kann man hervorragend das Treiben Monacos auf dem Place du Casino aus der besten Perspektive verfolgen.
Opera de Monaco
Die ‘Opéra de Monaco’ ist ein 1878 in acht Monaten von 2.000 Arbeitern fertiggestelltes Opernhaus und Erweiterungsbau des Casinos. Der auf der Rückseite der Spielbank befindliche Salle Garnier war ursprünglich als wenig bescheidenes Privattheater der Fürstenfamilie erbaut worden. Die 35 Meter hohe Kuppel wird übrigens von einer Konstruktion des EiffelturmMasterminds Gustave Eiffel gestützt. Eingerahmt von Palmen bietet die Oper von Monaco einen wirklich schönen Anblick!

Port Hercule de Monaco
Der ‘Port Hercule’ (standesgemäß zu übersetzen mit Herkules-Hafen) ist der zentrale Yachthafen von Monaco. Er bietet etwa 700 Booten Platz und wurde 1926 fertiggestellt. Entsprechend schaukeln hier hunderte Millionen von Euros auf dem Wasser.
Schon die Griechen und Römer hatten jedoch vor Ewigkeiten Probleme mit den Ostwinden, die in den Hafen pusteten. Deshalb wurde in neuerer Zeit eine 352 Meter lange Schutzmauer gebaut, die den Hafen seitdem schützt. Erst dadurch ist es möglich, Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von bis zu 300 Metern in den Hafen einlaufen zu lassen.
Monaco-Ville (Altstadt)
Monaco-Ville ist die überraschend malerische Altstadt von Monaco und wird wegen seiner Lage auf dem Fürstenfelsen auch als Rocher ( = Felsen) bezeichnet. Neben Monte Carlo ist dieser Stadtteil eine der absoluten Touristenhochburgen im Fürstentum.

Fürstenpalast (Palais Princier de Monaco) am Place du Palais
Der Fürstenpalast am Place du Palais ist die offizielle Residenz des Fürsten von Monaco.
Die restaurierten Türme rechts am Fürstenpalast stammen noch von der sich hier seit 1191 befindlichen genuesischen Festung. Diese wurde von den Grimaldis, d. h. der Fürstenfamilie, nach und nach erweitert.
Kathedrale Notre-Dame-Immaculée
Die Kathedrale Notre-Dame-Immaculée ist die zwischen 1875 und 1903 im neuromanischen Stil erbaute Hauptkirche von Monaco. Sie dient als Grabeskirche für die Fürstenfamilie Grimaldi. Entsprechend befindet sich in der Kirche unter dem Chor das Grab von Grace Kelly, deren Bestattung von 100 Millionen Zuschauern verfolgt wurde
Wir haben diese Beschreibung ein wenig anders aufgebaut, da Monaco nun einmal auch ein wenig anders als die anderen Länder ist. Und wir würden Sie gerne in dieses faszinierend kleine Land führen, Ihnen alles zeigen und Sie für Ihren Aufenthalt Teil des ganzen großen-kleinen sein lassen. Wir freuen uns auf Sie!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

SEHNSUCHTSWECKER

Unser Newsletter informiert Sie über die traumhaftesten Ziele & die schönsten sowie spannendsten Orte dieser Welt. Gönnen Sie sich mit der Anmeldung zu unserem Newsletter ein Stückchen mehr Raum zum träumen & gleichzeitig Inspiration um den Traum zur Realität werden zu lassen. Wir freuen uns darauf Ihnen die Welt zeigen zu dürfen!

UNSER SERVICE FÜR SIE
Service nummer Deutschland
+49 221 960 276 - 10
Service nummer Schweiz
+41 41 555 12 00
E-Mail Deutschland
info@oneluxury.de
E-Mail Schweiz
info@oneluxury.ch
Rückruf anfordern Schließen