Luxusurlaub Panama

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Oh, wie schön ist Panama“ – spätestens seit der berühmten Geschichte von Janosch mit Bär und Tiger ist das vielfältige Land in Mittelamerika in aller Munde. Und nicht nur aufgrund der gemeinsamen Reise von Kleinem Tiger und Kleinem Bären wird Panama bei Abenteuerlustigen immer beliebter denn vor allem die unterschiedlichen Facetten des Landes machen Panama zu einem attraktiven Reiseziel. Wenn Sie nach Panama reisen sehen Sie eine Welt in der Industrie und Handel auf außergewöhnliche Naturphänomene und spektakuläre Sehenswürdigkeiten treffen. Natürlich sollte jeder, der einen Urlaub in Panama verbringt, den berühmten Panamakanal einmal gesehen haben, aber auch darüber hinaus überzeugt das Land mit wunderschönen Sehenswürdigkeiten und Landschaften die zum Reisen einladen. Zum Beispiel mit seinem saftig grünem Regenwald, schneeweißen Stränden an türkisfarbenem Meer und einer faszinierenden Hauptstadt, die im nächsten Jahr 500 Jahre alt wird.

NICHT DAS PASSENDE GEFUNDEN?

Kein Problem!
Stellen Sie einfach Ihre unverbindliche Reiseanfrage und lehnen Sie sich entspannt zurück.
Wir erledigen alles für Sie –

Außer Koffer packen, das überlassen wir Ihnen.

Zur unverbindlichen Reiseanfrage

Panama

Panama ist ein 75.517 km² großer Staat in Mittelamerika, der im Westen an Costa Rica und im Osten an Kolumbien grenzt. Als Bindeglied beider dient der Panamakanal, ein 82 Kilometer langer und künstlich angelegter Kanal, der die Karibik und den Pazifischen Ozean verbindet. Diese Landbrücke ermöglicht es Panama, Heimat einer facettenreichen Tier- und Pflanzenwelt zu sein, die dem Staat Panama seinen ganz persönlichen Charme verleihen. Trotz der vielfältigen Flora und Fauna und dem großem vielfältigen Angebot ist Panama noch kein viel bereistes Ziel zum Reisen. Aber das ist auch genau das, was den mittelamerikanischen Staat so reizvoll macht. Die Hauptstadt von Panama ist Panama City und in Panama wird hauptsächlich spanisch gesprochen.

Doch nicht das richtige ?

Mexiko könnte ihnen auch gefallen

Mexiko

Ein Highlight für Kaffee-Liebhaber
Temperaturen um die 20 Grad, ein ständiger Wechsel zwischen Sonne und Regen – das Klima der Region von Panama eignet sich perfekt zum Kaffeeanbau. Auf den Farmen können Sie sich während Ihrem Urlaub den ganzen Prozess anschauen: von den ersten grünen Pflanzen bis hin zur fertigen Tasse Kaffee. Und die Geschichte des Kaffees können Sie dort auch lernen – Zum Beispiel die, das der erste „Kaffee-Bauer“, als er in den 1980er-Jahren die Idee hatte, eine Kaffeefarm zu gründen, keine Bank fand, die bereit war, ihm einen Kredit zu geben. Denn zu klein sei seine Anbaufläche und damit nicht ertragreich genug. Weil er sich so die nötigen Geräte nicht leisten konnte, um seinen Traum zu verwirklichen, wurde er notgedrungen erfinderisch: Er zerlegte seinen Jeep und eine alte Waschmaschine in ihre Einzelteile und nutzte diese, um u.a. eine Röstmaschine und eine Kaffeemühle zu konstruieren. Und so nahm der Erfolg seinen Lauf.

Panama City
Die Hauptstadt von Panama ist eines der aufregendsten Ziele ganz Lateinamerikas. Und das liegt nicht nur am Visitor Center des berühmten Panama-Kanals, in dem man einen wunderbaren Einblick in die Geschichte, die Funktionalität und die Abläufe des “achten Weltwunder” bekommt. Panama City hat einiges mehr zu bieten – etwa einen Dschungelpark, den Parque National Metropolitano, mitten in der Stadt, wunderschöne moderne Viertel und eine ebenso beeindruckende Altstadt, das größte Shoppingcenter Lateinamerikas, ein spannendes Nachtleben und eine kilometerlange Strandpromenade, an der es an jedem Tag zu jeder Uhrzeit eine Menge zu erleben gibt. Und zum Erholen ein Hotel schöner als das andere, die wir gerne für Sie buchen wie auch Ihren kompletten Urlaub zu organisieren von A – Z.

Panamakanal
Der von Menschenhand erbaute Panamakanal ist rund 82 Kilometer lang und verbindet den Pazifik mit dem Atlantik. Er ist ein enorm wichtiger Handelsweg für den Schiffstransport. In Balboa, einem Vorort von Panama City, kann man den Schiffen stundenlang beim Vorbeiziehenden mit ihrer Fracht zuschauen. Rund 14.000 Schiffe, darunter auch Kreuzfahrtschiffe , fahren jährlich die künstlich angelegte Wasserstraße entlang. Sie haben auch selber die Möglichkeit, bei einer Bootstour über den Panamakanal zu tuckern. Auf dieser Reise mitten durch das Herz von Panama treffen Sie vermutlich auf süße Äffchen, Krokodile und kunterbunte Paradiesvögel, die im Regenwald leben.

Weltkulturerbe Panama Vieja
Am besten erkundet man Panama City zu Fuß, auch wenn sie riesig wirkt, denn man kann problemlos innerhalb einer Dreiviertel Stunde von Marbella in die Altstadt laufen – und umgekehrt. Die Wurzeln von Panama City lassen sich auf eine spanischen Kolonialstadt aus dem 16. und 17. Jahrhundert zurückführen, deren Ruinen heute noch sichtbar sind. Sie durchziehen die Altstadt der panamesischen Hauptstadt und zählen seit 2003 zum UNESCO Weltkulturerbe. Unbedingt sollte man auch einen Spaziergang an der Promenade, die einen spektakulären Blick auf die Skyline und die wartenden Schiffe vor dem Panamakanal bietet, machen.

San Blas: Ab auf die Trauminsel(n)!
Die Inselgruppe im Nordwesten Panamas ist nicht nur für Traumstrände mit Puderzuckersand und klarem, türkis-blauen Wasser bekannt. Genauso eilt ihr der verrückte Lebensstil der Einwohner voraus: viel Party, wenig Stress. Auf diesen sollte man sich während der Reise einlassen, wenn man sich für dieses Ziel entscheidet. Und gleichzeitig hat man ebenso manche Inseln komplett für sich ganz alleine, was zu gut klingt, um wahr zu sein bei dieser Traumdestination. Die San Blas Inseln bestehen aus hunderten kleiner, mit Palmen gesäumten Inseln, die von den sogenannten Kunas, den Ureinwohnern, verwaltet werden. Jeder, der die Inseln besuchen möchte, muss sich registrieren. Die Kunas kontrollieren wer rein und raus geht – sicher der Grund, warum die Inseln nicht schon längst zum Partydomizil verkommen sind. Statt dessen kann man dort wunderbar Schnorcheln, traditionelle Siedlungen besuchen und ansonsten auch einfach nur das süße Strandleben genießen.

Colón
An der Atlantikküste liegt die Hafenstadt Colón. Auch hier ist das absolute Highlight der Panamakanal, der an dieser Stelle in den Atlantik mündet. Zu den größten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören definitiv die Schleusevorgänge, die Sie in Colón live erleben können. Aufgrund ihrer Lage am Atlantik ist die Stadt außerdem ein wichtiges Handelszentrum. Besonders beeindruckend ist die Ein- und Ausfahrt der riesigen Containerschiffe. Colón verkörpert jedoch nicht nur Industrie und Handel – im dichten Dschungel warten zahlreiche Abenteuer auf Sie. Colón ist übrigens auch ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrten.

Nationalpark Coiba
Der Nationalpark Coiba ist nach der gleichnamigen Pazifikinsel benannt und umfasst eine Fläche von rund 500 Quadratkilometern – und ist somit die größte Insel Mittelamerikas. Buckelwale, tropische Fische, Schildkröten, Riesenpapageien – im Coiba Nationalpark bleiben wenig Wünsche offen. Er damit zählt er nicht nur zu den Highlights Panamas, sondern ganz klar auch zu denen von ganz Lateinamerika.

Parque Nacional Darien
Noch ein Nationalpark, der die Reisemühe in jedem Fall wert ist: Der Nationalpark Darien an der Grenze zu Kolumbien ist gleichzeitig der größte des Landes. Hier wohnen indigene Gruppen gemeinsam mit Menschen afrikanischer Abstammung. Eine Wanderung durch den Regenwald ist ein Muss, außerdem begegnet man dem Harpyie, neben dem Quetzal Panamas zweiter Vogel mit Nationalstolzstatus.

Der „Schwarze Jesus“
Eine von Panamas Perlen ist die Provinz Bocas del Toro, die vor allem aus mehreren Inseln besteht, auf denen ein wunderbarer Surfer- und Reggae-Lifestyle herrscht. Tatsächlich findet man hier einige der besten Wellen des Landes, weshalb sich auch der panamaische Surfchampion
Juan Caraballo hier niedergelassen hat. Und über die Straßen weht stets basslastige ReggaeMusik, besonders zu später Stunde. Strände wie beispielsweise der Starfish Beach laden zum Baden ein, wobei der Name Programm ist, denn hier findet man Seesterne direkt im Wasser – Wer etwas mehr Ruhe sucht, fährt von Colón nach Bastimentos, wo es nur wenige Häuser gibt – dafür aber einen umso berühmteren Strand, den Red Frog Beach, benannt nach den kleinen roten Fröschen, die man hier in der Umgebung immer wieder entdecken kann.
Wenn auch Sie jetzt gerne in die Fußstapfen von Bär und Tiger treten wollen, dann kontaktieren Sie uns gerne jederzeit und wir stellen mit Ihnen zusammen den perfekte Urlaub mit traumhaften Hotel in Panama für Sie zusammen. Wir freuen uns auf Sie!

SEHNSUCHTSWECKER

Unser Newsletter informiert Sie über die traumhaftesten Ziele & die schönsten sowie spannendsten Orte dieser Welt. Gönnen Sie sich mit der Anmeldung zu unserem Newsletter ein Stückchen mehr Raum zum träumen & gleichzeitig Inspiration um den Traum zur Realität werden zu lassen. Wir freuen uns darauf Ihnen die Welt zeigen zu dürfen!

UNSER SERVICE FÜR SIE
Service nummer Deutschland
+49 221 960 276 - 10
Service nummer Schweiz
+41 41 555 12 00
E-Mail Deutschland
info@oneluxury.de
E-Mail Schweiz
info@oneluxury.ch
Rückruf anfordern Schließen