Luxusurlaub Ecuador

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wen es nach Ecuador zieht, der darf das Land nicht verlassen, bevor er sich nicht den Sonnenbrand seines Lebens an einem der Traumstrände wie Beispielsweise „Los Frailes“ zugezogen hat. Ebenfalls sollte er das Land nicht verlassen, bevor er auf kulinarische Entdeckungsreise gegangen ist und beispielsweise, so abstrus wie es klingt, Meerschweinchen probiert hat. Denn diese sind eine Spezialität von Ecuador und schmecken einfach hervorragend. Auch muss man einmal mit den Pelikanen auf dem Fischmarkt von Galapagos um sein Essen gekämpft haben. Einen Wasserfall im Amazonasregenwald sollte man auch rauf und runter geklettert sein während seiner Reise und eine Kakaoplantage sollte man besucht haben. Fehlen darf aber natürlich auch nicht ein Selfie mit einem Seelöwen wenn Sie durch Ecuador reisen.

NICHT DAS PASSENDE GEFUNDEN?

Kein Problem!
Stellen Sie einfach Ihre unverbindliche Reiseanfrage und lehnen Sie sich entspannt zurück.
Wir erledigen alles für Sie –

Außer Koffer packen, das überlassen wir Ihnen.

Zur unverbindlichen Reiseanfrage

Ecuador

Sie sehen, Equador hat einiges zu bieten, was Sie bisher vielleicht noch nicht in Ihrem Leben gemacht haben. Aber wie sagt man so schön: Man sollte öfters neue Dinge ausprobieren, um das Leben in vollen Zügen zu spüren!

Die Hauptstadt von Ecuador
Quito ist die Hauptstadt Ecuadors & gleichzeitig ist Sie die höchstgelegene Hauptstadt der Welt mit einer Höhe von 2.850 Metern. Und nicht nur das hat Quito zu bieten – Denn die Altstadt von Quito war als erste Stadt überhaupt Teil des UNESCO- Weltkulturerbes. 1978 wurde Sie hierzu ernannt, nicht nur weil Quito großartige Architektur verbindet und gleichzeitig einen wichtigen Teil der südamerikanischen Unabhängigkeitsgeschichte erzählt. Auch aus diesem Grund sollten Sie sich definitiv mehr als nur ein paar Stunden während Ihrer Rundreise nehmen, um diese faszinierende Stadt zu besuchen.

Doch lieber etwas anderes?

Argentinien könnte Ihnen auch gefallen!

Die unterschiedlichen Facetten von Argentinien werden Ihnen den Atem rauben. Im Norden gibt es das spannende Sumpfgebiet Esteros del Ibera und im Süden entdecken Sie das Feuerland mit der südlichsten Stadt der Welt Uhuaia. Und apropos Feuer: Seien Sie darauf eingestellt, dass Sie an jeder Ecke des Landes Argentinien der Verführung Namens Tango verfallen könnten.

ARGENTINIEN

Starteten können Sie beispielsweise auf der pompösen „Basilica del Voto Nacional“. Von hieraus kann man sich einen hervorragenden Überblick über die Stadt verschaffen. Anschließend führt einen der Weg zum „Plaza Grande“, an welchem sich die wichtigsten Gebäude des Landes befinden. Die schönen Gassen des Stadtviertels „La Ronda“ sind einfach zu schön um wahr zu sein. Anschließend kann man den „El Panecillo“ erklimmen – einen großen Hügel mitten in Quito, von dessen Spitze die „Virgen“ (Jungfrau) über die Stadt wacht. Den perfekten Abschluss Ihrer Stadterkundung bildete die „Mitte der Welt“. Der berühmte „Inti Ñan“ (Sonnenweg) führt einen auf die historisch ermittelte und später mit GPS-Hilfe korrigierte Äquator-Linie.

Wale beobachten in Puerto Lopez
Von Juni bis Anfang Oktober kann man in Equador eine Bootstour machen und riesige Buckelwale sehen, die während der Paarungszeit in die flacheren und wärmeren Gewässer kommen. Außerdem bietet Puerto Lopez eine Vielzahl an Meeresfrüchten, die Ihren Gaumen verwöhnen werden.

Nationalpark Cayambe-Coca
Das „Reserva Ecologica Cayambe-Coca“ ist einer der schönsten Nationalparks in der nördlichen Sierra und ist ideal für einen Wanderausflug in Kombination mit einem Besuch der Thermen von Papallacta geeignet, da sich einer der Zugänge eine kurze Strecke oberhalb der Thermen befindet. In diesem Teil des Parks gibt es einen wunderbaren Wanderweg welcher vorbei an Wasserfällen und Lagunen führt – dieser Weg ist wirklich ideal für einen wunderschönen Tagesausflug!

Klare Bergluft genießen
In Guamote, einem Dorf in der Nähe von Riobamba, schlafen Sie in einem wohnlich und authentisch eingerichtetem Hotel mit Blick auf die Berge. Von hier aus können Sie Ausflüge zu spektakulären Aussichtspunkten, Lagunen und zu einzelnen Gemeinschaften machen. Wir empfehlen: Informieren Sie sich über die Projekte, die das Hotel Inti Sisa in Zusammenarbeit mit den Gemeinschaften organisiert – super spannend, wenn Sie sich mehr für Land und Leute als für die typischen Sehenswürdigkeiten interessieren und mehr über die Kultur kennenlernen wollen während Sie durch Ecuador reisen.

Cuenca
Mit 277.000 Einwohnern ist Cuenca die drittgrößte Stadt des Landes und hat ebenfalls eine wunderschöne Altstadt, die auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. 1820 wurde Cuenca von
Simon Bolivar unabhängig erklärt und ist heute eine bedeutende Stadt für die Keramik- und Hutindustrie. In diese Stadt lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch, den die Sehenswürdigkeiten sind wirklich wunderschön anzusehen. Neben der Architektur und der großen Kathedrale wird man vor allem von der entspannten Atmosphäre die in Cuenca herrscht, eingefangen und bezaubert. Und für alle, die gerne auch am späteren Abend unterwegs sind, hat Cuenca einiges zu bieten. Einen Tipp haben wir für Sie: In jedem Fall sollten Sie im Restaurant „Los Tiestos“ vorbeischauen, welches unserer Meinung nach das beste Restaurant in dem gesamten Land ist, auch wenn dies eine große Aussage ist. Der Koch zählt allerdings wirklich zu den besten des Landes und die Gerichte (vor allem das Lomo) sind allein die Reise nach Cuenca wert!

Ingapirca
Nicht weit weg von Cuenca liegt die bedeutendste Inka-Stätte Ecuadors. Der Komplex ist eine Art Festung und Kultstätte zugleich – ähnlich der Strukturen die man in Peru gefunden hat. Insbesondere die Art der Architektur mit den nahezu fugenlosen Wänden ist beeindruckend und erinnert einen sehr stark an Cusco. Wer bereits Machu Picchu und Co kennt, wird sicher etwas enttäuscht sein, für alle Anderen ist es ein lohnenswerter Tagesausflug von Cuenca aus.
Canelazo trinken in „La Ronda”
Quitos Altstadt bietet neben einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten wie Kirchen und Plätzen auch einige Ausgehmöglichkeiten. La Ronda ist eine Gasse mit traditionellen Cafés und Restaurants, oft auch mit Live-Musik. Bestellen Sie sich hier einen ‚Canelazo‘ (warmes Getränk aus der Naranjilla-Frucht mit Zimt) und eine Empanada (Teigtasche mit Fleisch oder Käse). Wenn Sie einen turbulenteren Ausgehabend wollen, bietet das Viertel La Mariscal viele Bars und Restaurants.

Nariz del Diablo ( Teufelsnase )
Zu den schönsten Zugreisen der Welt gehört wohl die mit dem Tren Crucero, da der Zug innerhalb von 3 Tagen von Quito bis hinunter nach Guayaquil alle möglichen Klimazonen und Landschaften durchquert. Die Panoramen, die sich einen dort bieten, sind wirklich unvergesslich.
Ein besonderer Teil ist wohl die Abfahrt eines ganz bestimmten Hangs, an dem der Zug im ‚zickzack’ den Steilen Hang hinunterfährt ins Tal. Von dort aus kann man auch die Gesteinsformation der Teufelsnase (Spanisch: „Nariz del Diablo“) sehen. Wenn Sie hier entlang reisen, wird Ihre Reisezeit unvergesslich!

Wanderung um die Lagune Quilotoa
Wandern Sie mitten in den Anden einmal um den Kratersee Quilotoa herum oder mieten Sie sich ein Kajak, um die Laguna zu überqueren. Der Krater hier hat sich nach einigen Vulkanausbrüchen mit Wasser gefüllt. Durch die Mineralien scheint das Wasser in blau, grün und türkis – ein wirklich spektakulärer Anblick! Für uns wirklich eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Ecuador. An klaren Tagen bietet sich Ihnen ein einzigartiges Panorama, welches Sie nie mehr vergessen werden. Neben dem bekannten Aussichtspunkt am kleinen Touri-Ort Quilotoa empfehlen wir Ihnen die Fahrt zum etwas schwieriger zugänglichen, neuerrichteten Aussichtspunkt „Shalala“, welcher noch weitestgehend unbekannt ist.

Vögel und Schmetterlinge in Mindo beobachten
Mindo liegt ungefähr 80 km westlich von der Hauptstadt Ecuadors Quito. In diesem Nebelwald finden Sie eine Menge Kolibris und mehr als 120 andere Vogelarten, die Sie dort bestaunen können. Auch das ‚Mariposario‘, eine kleine Schmetterlingsfarm, ist wirklich einen Besuch wert, gerade weil die wunderbaren Tierchen bei uns ja leider nicht mehr so häufig zu sehen sind. Auch können Sie eine Wanderung durch den Wald entlang der vielen Wasserfälle machen.
Tauchen und schnorcheln auf den Galapagosinseln
Die Galapagos – Inseln sind für sich alleine schon eine wahre Sehenswürdigkeit. Die Unterwasserwelt auf den Galapagosinseln ist genau so interessant wie die von Charles Darwin entdeckten Inseln selbst. Schnorcheln Sie auf Galapagos mit tropischen Fischen, Haien und verspielten Seelöwen. 1.000 Kilometer vom Festland entfernt ist das empfindliche Ökosystem und diese „Unberührtheit“ macht es zu einem wahren Traumdomizil. Diese traumhafte Pflanzen- und Tierwelt kann man mit Worten nicht annähernd beschreiben. Man muss dieses Reiseziel wirklich selber erlebt haben.

Entspannung in den heißen Quellen von Papallactas
Die heißen Quellen in Papallacta sind perfekt, um mit Sicht auf die Berge zur wirklichen Ruhe zu kommen. Verwöhnen Sie sich mit einer frischen Trucha‘ (Forelle), die hier in den Teichen gezüchtet werden, und genießen Sie die warmen und kalten Becken mit frischem Quellwasser.
Ecuador ist bei den meisten vielleicht nicht direkt auf dem Hauptradar der Reiseziele, aber wir hoffen, das wir Sie spätestens nach diesem Text ( und den Galapagos – Inseln ) ein wenig mit diesem faszinierenden Land und seinen Inseln begeistern konnten. Gerne stehen wir Ihnen bei der Reiseplanung zur Verfügung und planen alles genau nach Ihren Wünschen.

SEHNSUCHTSWECKER

Unser Newsletter informiert Sie über die traumhaftesten Ziele & die schönsten sowie spannendsten Orte dieser Welt. Gönnen Sie sich mit der Anmeldung zu unserem Newsletter ein Stückchen mehr Raum zum träumen & gleichzeitig Inspiration um den Traum zur Realität werden zu lassen. Wir freuen uns darauf Ihnen die Welt zeigen zu dürfen!

UNSER SERVICE FÜR SIE
Service nummer Deutschland
+49 221 960 276 - 10
Service nummer Schweiz
+41 41 555 12 00
E-Mail Deutschland
info@oneluxury.de
E-Mail Schweiz
info@oneluxury.ch
Rückruf anfordern Schließen